Gelenkbeschwerden vorbeugen – durch Abnehmen und vitalstoffhaltige Kost

Gelenkbeschwerden

Wenn die Gelenke schwergängig werden

Gelenkbeschwerden können unterschiedliche Ursachen haben. Häufig sind Überbelastungen (z. B. Übergewicht, Sport, körperliche Arbeit) der Auslöser, aber auch Fehlbelastungen können zu Beschwerden führen.

Da die Gelenke zeitlebens stark beansprucht werden, ist auch altersbedingter Verschleiss (z. B. Zurückbildung im Alter) denkbar. Mögliche Folgen sind Schmerzen und Arthrose. Bestimmte Gelenkserkrankungen haben ein so großes Defizit an Mikronährstoffen zur Folge, dass man den Bedarf nicht mehr durch die Nahrungsaufnahme allein decken kann. Werden chronische Gelenkserkrankungen gar entzündlich, bildet der Körper vermehrt sogenannte freie Radikale, die ihrerseits zellzerstörend wirken. Mit einer individualisierten Mikronährstoff-Versorgung kann man wesentlich zur Erhaltung gesunder Gelenke und Knochen beitragen.

Vitamin E ist ein potenter „Radikalenfänger“ und weist somit eine hohe oxidative Schutzfunktion auf; ebenso bestimmte sekundäre Pflanzenstoffe. Selbst bereits angegriffene Knorpelsubstanz – eine der Hauptursachen für Gelenkbeschwerden – kann mithilfe bestimmter essentieller Mikronährstoffe wie Chondroitinsulfat wiederhergestellt werden.

Das könnte Sie interessieren: